Dienstag, 23. Mai 2017

Die Koalas sind los!

Vor ein paar Wochen konnte ich ein Stück von dem total süßen aber schon seit ewigen Zeiten ausverkauften Koala-Stoff von Stoff&Liebe ergattern. In der helleren Farbgebung. Der dunklere Grünton gefiel mir zwar eigentlich noch etwas besser, aber bei einem schon so lange ausverkauften Stoff wollte ich mal nicht so anspruchsvoll sein. Tja, und wie es der Zufall will, entdecke ich wenige Tage später - der erste Stoff war noch nicht mal angekommen - auch den anderen Farbton. Na gut, so süß wie die Tierchen aussehen, kann man da eigentlich gar nicht genug von haben, also wurde auch der dunklere bestellt.
Praktischerweise sind meine Mädels sich wenn es um Stoffauswahl geht meistens genau im richtigen Moment einig, dass sie unterschiedliche Sachen wollen. Das war schon bei den Bibi-Blocksberg-Panelen so und auch beim "Kitsch me if you can". Und auch diesmal hatte ich wieder Glück, die Große suchte sich den dunkleren Stoff aus, die Kleine den helleren. Wunderbar!
Diesmal habe ich ein "Allwetter-Set" gemacht, so dass sie im Sommer und auch bei kälterem Wetter immer eine passende Kombi haben.

Die Kombination aus Kapuzenjacke und passendem T-Shirt hat sich hier sowieso schon seit einiger Zeit bewährt, dann wird der Kapuzenpulli im warmen Kindergarten auch mal schnell aufgemacht oder ganz ausgezogen und wenn es rausgeht hat man flott eine Schicht mehr. Ich selber trage Kapuzenjacken ja auch extrem gerne, weil man damit eigentlich nie falsch angezogen ist. Eine passende Jeans dazu bot sich auch an, zumal gerade die Große da ohnehin Nachschub brauchte. Schnitt ist hier wie üblich eine Motti-Hose mit geraden Kanten. Die sitzt einfach super, warum soll ich da groß mit anderen Schnitten herumexperimentieren. Gerade bei Jeans ist das mit der Passform ja nicht so ohne... Vermutlich werde ich sie aber beim nächsten Mal wieder mit irgendwelchen Teilungen und zusätzlichen Ziernähten aufpeppen, dann sieht das gleich nach einer ganz anderen Hose aus.
Beim Webband habe ich mich diesmal für Blätter entschieden, das passte sowohl farblich als auch thematisch. Webband mit Koalas habe ich keins gefunden, aber vermutlich wäre das sowieso ein Koalabären-Overkill gewesen.
Das war jetzt übrigens die erste schwarze Jeans, die meine Kinder haben - und was macht die Große prompt? Zieht das einzige schwarze Shirt, das sie hat, dazu an, nämlich eins von Saltatio Mortis, bzw. den "Clowns" wie sie sie nennt (wegen ihrem Lieblingslied "Wo sind die Clowns").
Ohne den Koalabär am Hosenbein wäre das der reinste Gothik-Look bei einer knapp Vierjährigen gewesen...  Eigentlich schade, dass ich davon kein Foto gemacht habe!


Ganz neu in der Kombi ist hingegen der Tennisrock von Mamasliebchen. Ursprünglich hatte ich eher an eine kurze Hose gedacht, aber die Große hat gerade ihr Interesse für Röcke entdeckt. Gleichzeitig findet sie Hosen aber trotzdem bequem und trägt grundsätzlich mindestens eine kurze Hose unter dem Rock (was ich gerade beim Toben auch besser so finde). Also wurde der Wunsch geäußert, doch bitte Hose UND Rock zu nähen (die dann ohnehin nur zusammen angezogen würden). Da fiel mir ein, dass ich doch im letzten Sommer ein paar Mal über das Schnittmuster zum Tennisrock gestolpert war, das wäre ja genau das richtige für diesen Wunsch, denn hier sind Rock und Leggins in einem Kleidungsstück zusammengefasst. Und tatsächlich wird das Teil heiß und innig geliebt, das habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal genäht.

Für die Kleine habe ich diesmal fast genau die gleichen Schnitte verwendet, nur bei der Kapuzenjacke unterscheiden sich die Sets ein bisschen: hier hat die Große ein Rundpassemäntelchen und die Kleine einen JaWePu mit veränderter Teilung bekommen. Ich hatte nämlich die Befürchtung, dass beim Rundpassemäntelchen in der kleinen Größe hinten nicht mehr genug Platz für die große Koala-Applikation bleibt oder sie zumindest etwas "eingequetscht" wirkt. Natürlich habe ich beim Rundpassemäntelchen die Passe an der Schulter unterteilt, so dass die Koalas weder vorne noch hinten Kopfstand machen müssen. Ich traue den Tierchen ja einige Kletterkünste zu, aber ständiger Kopfstand kann ja nun wirklich nicht angenehm sein...
Die Stickdateien waren übrigens mit ein Grund, warum ich diesen Stoff unbedingt haben wollte, und mit der neuen Sticki kann ich ja jetzt endlich auch die größeren Motive sticken. Demnach habe ich mich bei diesen Sets auch richtig ausgetobt.
Neben den beiden Koalas auf dem Rücken sind noch jeweils ein kleinerer Koala auf der Jeans gelandet (natürlich einmal mit dunkelgrünem und einmal mit hellgrünem Zweig, genauso wie die Ziernähte und der Knopf passend zur Grundfarbe des Sets gewählt sind)
und einer auf dem Tennisrock. Dieser hat noch ein paar Grashalme in den Hintergrund bekommen und ich habe auch hier lieber eine Apllikation gemacht (indem ich einfach die Füllstiche auf dem Koala weggelassen und stattdessen grauen Stoff eingelegt habe). Dadurch wird es nicht so steif.

Hier zeigte sich übrigens, dass der hellere Stoff einen gewaltigen Vorteil gegenüber dem dunkleren hat: durch die braunen Äste hat man automatisch eine wunderbar geeignete Kombinationsfarbe. Bei der dunkelgrünen Version gibt es irgendwie nur Grüntöne. Deshalb habe ich dort einfach grau als Kombination genommen. Das klappte bei den Bündchen der Kapuzenjacke auch wunderbar, 
aber beim Rock wäre das ja ein grauer Koala auf grauem Untergrund gewesen. Deshalb kam mir dann die Idee mit den Grashalmen, so dass das Tierchen jetzt doch wieder auf grünem Untergrund sitzt.
So, und nach dem ganzen Text gibt es natürlich auch noch ein paar Tragebilder. Vor allem die Kombi aus Tennisrock und T-Shirt wird zur Zeit gerne getragen, die Kapuzenjacken wetterbedingt höchstens mal auf dem Weg zur Kita, deshalb habe ich von denen leider auch noch kein Tagebild. Vielleicht kann ich das in den nächsten Tagen ja mal nachreichen.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen