Montag, 28. Mai 2018

Partnerlook

Tja, da möchte man mal einen schönen Stoff für sich selber vernähen - und prompt kommt die Große an und reißt ihn sich unter den Nagel.
Natürlich mit dem üblichen Satz: "Mama, daraus will ich ein Kleid haben, bitteeeee!".
Ok, schauen wir mal, was sich machen lässt, aber eigentlich ist das zuerst mal meiner! Ab und zu darf ich mir doch auch mal was schönes nähen! Aber natürlich wollte ich das Kind nicht vor den Kopf stoßen, also wurde gepuzzelt was das Zeug hielt. Erfolgreich!
 

Ihr seht: es geht um die Kirschblüten samt Kombi von Stoff&Liebe.
Diesen Stoff hatte ich in drei Farben hier, und ursprünglich hatte ich da ganz egoistisch mal nur an mich gedacht.
Der grüne Stoff war schon im letzten Jahr verarbeitet worden, blau und lila warteten noch auf ihre Bestimmung. Bei einem Design in drei Farben hätte ich ja eigentlich gleich darauf kommen können, dass das geradezu nach einer weiteren Geschwister-Kombi für die drei Mäuse schrie, aber irgendwie hatte ich den Stoff vorher nie als Kinderstoff betrachtet. Wenn ich mir die Mädels in ihren Kleidchen jetzt so anschaue, frage ich mich allerdings doch, wieso ich auf die Idee nicht früher gekommen bin.
Nun war also der lila Stoff "fällig", und es lief auf ein Partnerlook-Outfit für die Große und mich hinaus. Das konnte natürlich die Mittlere nicht auf sich sitzen lassen, also schnappte sie sich den blauen Stoff und erklärte, dass solle ich jetzt für sie bitte auch machen. Jo, schöne Shirts kann man nie genug haben, ich wollte für mich sowieso mal ein paar neue Schnitte ausprobieren, dem Mäuschen steht blau ausgesprochen gut, also los!



Nachdem nun aber die beiden Großen ihre "Bestellung" aufgegeben hatten, holte ich die Reste vom grünen Stoff auch noch hervor und stellte fest, dass da locker noch ein Kleidchen für die Mini-Maus drin war, so dass jetzt einerseits die drei Mädels wieder ein süßes Geschwister-Outfit haben, und ich zu jedem Kind ein passendes Teil. Es ist tatsächlich das erste Mal, dass ich etwas im Partnerlook zu meinen Kindern genäht habe.




Für mich reichten jeweils der Haupt- und der Kombistoff, bei den Mädels wollte ich aber noch irgendeinen Hingucker. Zuerst hatte ich es nur mit dem rosa Band versucht, aber dann kam mir die Idee mit der Blüte. Die ist selber digitalisiert, eine ITH-Stickerei in zwei Schritten, und ihr findet sie auch unter den Stickdateien zum Download.


Noch kurz zu den Schnittmustern: Die beiden Großen haben jeweils eine Melli von Melians kreatives Stoffchaos, die Minimaus ein Bodykleid von Schnabelina (allerdings ohne Bodyteil).
Meine Shirts sind eine Frau Liese (grün), eine Yenna von Kreativhund (lila) und ein dänisches Schnittmuster von Onion (blau).

1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen